Salzwedel: Polizei erlaubt Nazis Vermummung

Am 14.07.2018 fand in Salzwedel eine antifaschistische Demonstration als Antwort auf einen brutalen Angriff auf das Autonome Zentrum “Kim Hubert” statt. Dabei kam es zu einer Störaktion von 8 vermummten Neonazis. Auf einem Video ist zu sehen, wie ein Polizist die Störer anspricht und ihnen rechtswidrig zugesteht, ihre Gesichter zu vermummen. Die Nazis quittieren diese freundliche Geste lauthals mit einem “Danke!”. Die Szene im Video:

Solidarität mit den Widerstand leistenden Besetzer_innen des Hambacher Forstes

Kein Polizeieinsatz kann verhindern, dass sich die kapitalistische Produktionslogik ihr eigenes Grab schaufelt!

Seit Mittwoch, dem 13.09.2018, wird die seit sechs Jahren andauernde Besetzung des Hambacher Forstes bei Aachen durch Hundertschaften der Polizei geräumt. Statt diesen Einsatz wenigstens politisch zu begründen, erdreistet sich die CDU-geführte Landesregierung von Nordrhein-Westfalen dazu, den Brandschutz als Begründung für die Großmaßnahme gegen die Besetzer_innen vorzuschieben. Diese Räumung des Waldes aus plötzlich aufgetauchten, angeblichen Brandschutzgründen erfolgt im Nachgang eines Rekordsommers der Hitze und Trockenheit, der uns einen Vorgeschmack auf die zukünftigen, menschengemachten klimatischen Zustände gegeben hat und wegen dem es in ganz Deutschland zu großen Waldbränden und Evakuierungen von Siedlungen wie bei Potsdam gekommen ist. Diese Absurdität darf jedoch nicht verwundern: die rasant fortschreitende ökologische Krise ist einer der großen Elefanten im Raum, die unsere Zeit zu bieten hat. Würde man diese Elefanten in ihrer Banalität und Offensichtlichkeit anerkennen, stellte dies nichts minderes als die grundlegende Logik der kapitalistischen Reichtumsproduktion und -kontrolle in Frage: Continue reading