Antifaschistischer Stadtspaziergang zieht durch Lüchow

Am Sonntag sind Antifaschist_innen durch die Kreisstadt Lüchow gezogen und haben auf ansteigende Naziaktivitäten hingewiesen. Dabei ging es unter anderem um den regelmäßig stattfindenden Flohmarkt, bei dem NS-Antiquitäten verkauft worden sind.

Teilnehmer_innen des Stadtspaziergangs in Lüchow vor einem Grafitti mit der Aufschrift “Antifa Area”

In einem Beitrag auf de.indymedia.org beschreiben die Teilnehmenden die Aktion und zitieren den von ihnen verteilten Flyer. Darin schreiben sie unter anderem: “Wir nehmen es nicht hin, dass weder der Betreiber des Lüchower Flohmarktes die Einhaltung seiner eigenen Regeln zur Verbannung von Nazi-Kram vom Markt durchsetzt, noch, dass es offensichtlich keine Lüchower Bürger und Bürgerinnen tun.”

Altes Foto vom Lüchower Flohmarkt zeigt Verkäufer mit Reichsfahne

Nachtrag: Bericht der Elbe-Jeetzel-Zeitung